Erste EPAL Europaletten mit QR-Code im Umlauf


Erste EPAL Europaletten mit QR-Code im Umlauf

Die ersten EPAL Europaletten mit QR-Codes werden bereits im Rahmen des EPAL Projektes zur Entwicklung der intelligenten Palette in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML im Markt verwendet. Ziel des EPAL Projektes ist die Digitalisierung der EPAL Ladungsträger im größten offenen Palettentauschpool. Die Kennzeichnung mit QR-Codes ist ein wichtiger Schritt zur Serialisierung der Europalette und zur weiteren Digitalisierung. Die serialisierten – eindeutig identifizierbaren - Paletten wurden von Verwendern von Europaletten im Zuge der EPAL Pilot-Projekte in den Markt gebracht und werden dort als Ladungsträger verwendet.

Der QR-Code ist per Inkjet-Druck auf dem rechten Klotz der Paletten gedruckt, während auf dem linken Klotz das Logo „EPAL im Oval“ aufgedruckt ist. Die mit einem QR-Code bedruckten EPAL Paletten sind unabhängig qualitätsgeprüft und uneingeschränkt tauschfähig.

Sollten Sie eine dieser QR-Code Paletten entdecken oder Interesse an einem Pilot-Projekt haben, senden Sie eine Mail an michael.brandt@epal-pallets.org.